AKTUELLER BEITRAG

Escort Dame – Ich bestimme, was im Date geschieht!...

Escort Dame – Ich bestimme, was im Date geschieht!

Wie viel entscheidet eine Escort-Dame selbst?

Der Job eines High Class Escorts wird häufig mit Attributen wie Freiheit und Selbstbestimmung beworben. Aber wie frei ist eine Escortdame tatsächlich in ihrer Entscheidungsfindung vor und während eines Escort Dates?

Selbstbestimmung durch rechtliche Rahmenbedingungen

Zunächst einmal ist wichtig festzuhalten, dass die Dienstleistung Escort Service legal ist. Was die Gesetzgebung angeht, kannst du deinen Nebenjob als Escort Dame daher also völlig sorglos ausüben. Der Gesetzesgeber schreibt zudem vor, dass eine Escort Dame – beziehungsweise eine Sexarbeiterin – selbstbestimmend agieren muss und nicht weisungsgebunden sein darf. Demnach darf eine Escort Agentur einer Escort Dame nicht diktieren, was diese zu tun und zu lassen hat. Genauer gesagt: Sowohl Art als auch Umfang des angebotenen Service muss jede Escort Dame selbst bestimmen können. Auch über die Annahme oder Ablehnung einer Buchungsanfrage kannst du als Escort Lady frei entscheiden.
Zwischen Agentur und Lady darf kein Angestelltenverhältnis existieren. Eine Escort Dame ist also immer eine selbständige und freischaffende Partnerin der Escort Agentur. Eine Escort Lady legt demnach auch ihre Arbeitszeit selbstständig fest.

Wichtig: Deine Agentur sollte dir Buchungsanfragen ausschließlich nach diesen Maßstäben vermitteln. Andere Formen der Zusammenarbeit mit einer Agentur, die diesen Grundsätzen entgegenstehen, solltest du grundsätzlich ablehnen.

Selbstbestimmung während des Dates

Wie bereits erwähnt, entscheidet jede Escort Dame selbstständig über den angebotenen Service-Umfang. In der Regel teilt eine neue Escortdame ihrer Agentur zu Beginn mit, welche Art von Service sie anbietet – und welche nicht. So weiß der Kunde bereits im Vorfeld Bescheid, welchen Escort Service du bietest und wo deine Grenzen liegen. Sollte der Kunde vor Ort andere Dienstleistungen wünschen, die du nicht erfüllen möchtest, genügt es, ihn entsprechend zu informieren.
Kein Kunde hat das Recht, einen Service zu verlangen, den du nicht geben möchtest. Insbesondere dann, wenn der gewünschte Service nicht auf deiner Set Card aufgeführt ist. Jede Escort Dame hat zudem die Möglichkeit, ein Date jederzeit abzubrechen. In der Regel erkennen Escorts schnell, wann es nötig ist, „Stopp“ zu sagen. Gründe dafür können die Optik des Kunden oder dessen unhöfliches Verhalten sein. Aber auch übermäßiger Alkoholkonsum oder die Einnahme illegaler Substanzen können zu einem Abbruch des Dates führen.
Keine seriöse Agentur wird jemals Kosten oder Gebühren einfordern, wenn du aufgrund eines unguten Gefühls und/oder einer unschönen Situation das Date vor Ort abbrichst.
Der Job als Escort sollte stets unter absoluter Selbstbestimmung und freier Zeiteinteilung stattfinden. Sobald du das Gefühl hast, dass deine Escort Agentur ungewünschten Druck auf dich ausübt, dubiose Service-Leistungen verlangt oder unfairer Gebühren für ein abgebrochenes Date erhebt, dann solltest du die Agentur wechseln.
Goldmember Escorts steht dir bei Fragen rund um das Thema Selbstbestimmung gerne zur Verfügung.


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.